DIRIGENT/LEITUNG

Christof Tschudi (1981) wuchs in einer musikalischen Familie auf. Er spielte in seiner Kindheit Blockflöte und Trompete und sang im Kinderchor. Doch während den Jugendjahren blieb die Musik erst mal aussen vor. Christof betrieb viel Sport – zuerst Fussball, später Inline-Skating. Daneben fehlten Zeit und Interesse, um Musik zu machen. Erst mit der Ausbildung zum Primarlehrer entdeckte er die Faszination an der Musik neu. Er lernte während drei Jahren das Klavierspiel und hatte daneben ein wenig Gitarren- und Gesangsunterricht. Mit 19 Jahren trat er dem Gospelchor Zug bei. Damit war der Grundstein zu seiner Musikalischen Karriere gelegt.

Seit 2004 leitet Christof zusammen mit Bertrand Gröger den gospelchor zug, einen gemischten Chor mit knapp 70 Sängerinnen und Sängern. Der Chor trat auch schon an Wettbewerben an und wurde jeweils von der Jury ausgezeichnet.

2010 war Christof Teil des Chores von Musiker Padi Bernhard, welcher bei der Unterhaltungssendung des Schweizer Fernsehens „Kampf der Chöre“ den 2. Platz belegte. Christof bereitete den Chor jeweils für die Shows vor. Im letzten Winter sang der Chor unter der Leitung von Christof bei der Konzertreihe „All We Want For Christmas“ mit.

Auch als Sänger ist Christof sehr aktiv und singt in zwei Acapella-Quintetten. besharp singt ausschliesslich selbst angefertigte Arrangements von Popsongs aus den letzten 60 Jahren. Die Formation Schallmaurer bringt über 200 Jahre männliche Lebenserfahrung mit und singt Geschichten aus dem Leben, stets mit einem Augenzwinkern vorgetragen.

2011 schloss Christof das Basisjahr der Ausbildung zur „Chorleitung CH1“ an der Musikschule Zug sehr erfolgreich ab. Inzwischen bringt er die Erfahrung von über 350 Auftritten auf kleinen und grossen Bühnen mit. Musik ist längst zu mehr als nur einem Hobby geworden.